Das Cradle to Cradle (C2C) Prinzip – „von der Wiege zur Wiege“ – steht für eine konsequente zirkuläre Wirtschaftsweise, in der alle Ressourcen entweder in biologische Kreisläufe zurückgeführt oder in technischen Kreisläufen gehalten werden. Wertvolle Ressourcen sollen immer wiederverwendet werden, anstatt sie zu entsorgen. Der Ansatz beinhaltet zudem die umweltfreundliche Produktion und die Nutzung von erneuerbaren Energien.

Das C2C-System ist somit auch ein ganzheitlicher Ansatz für die kommunale Beschaffung. Die Beschaffung von Kommunen und kommunalen Einrichtungen kann dadurch einen wesentlichen Beitrag zum Transformationsprozess leisten. In diesem Forum wird der Cradle to Cradle-Ansatz vorgestellt, und wie das Prinzip innerhalb der kommunalen Beschaffung genutzt werden kann.

MITWIRKENDE

Nora Sophie Griefahn, Gründerin und Geschäftsführerin C2C NGO; Xiaoming Bai, International Marketing Director – Professional Division | Tana-Chemie GmbH; Dr. Andreas Bukowski, Erster Bürgermeister Gemeinde Haar (angefragt); André Siedenberg, Rechtsanwalt Vergaberecht (angefragt); Prof. Dr. Christian von Deimling, Universität der Bundeswehr München (angefragt)

 

FORENPATE

Cradle to Cradle NGO / Zentrum für nachhaltige Kommunalentwicklung in Bayern